Welpenkauf

Welpenkauf

Wichtige Infos für Welpeninteressenten

Sicher wird jeder Welpeninteressent verstehen, dass für uns die Vermittlung unserer Welpen nur in die allerbesten Hände oberste Priorität hat.

Wir möchten sicher sein, dass sich alle Familienmitglieder den Welpen wünschen und sich darüber klar sind, dass sich das Leben mit einem Welpen radikal ändern wird.

Mit Interessenten führen wir daher schon oft weit vor der Geburt der Welpen ausführliche Gespräche, damit möglichst viele Facetten des Zusammenlebens mit einem Hund diskutiert werden können. Interessenten können uns vorab besuchen, um uns und unsere Zucht kennen zu lernen. Es braucht dann genügend Zeit, in der Familie alle Aspekte zu besprechen. Erst wenn nach diesen Gesprächen die Familie noch immer unbedingt einen kleinen Boerboel in ihr Zuhause holen will, sollte man über eine verbindliche Reservierung nachdenken. Je nach unserer Wurfplanung kann es aber durchaus auch einmal ein halbes Jahr oder länger dauern, ehe der gewünschte Wurf geboren wird. 

Wir reservieren Welpen aus unserer Zucht nur verbindlich, das heißt, dass ein Reservierungsvertrag zu unterzeichen ist, der mit einer Anzahlung  verbunden ist. Wird das Wunschgeschlecht  nicht geboren, oder bleibt die Hündin leer, erstatten wir diese erste Anzahlung oder schreiben sie auf einen nächsten kommenden Wurf vor, wenn das gewünscht wird. Kommt nach der Geburt der Welpen ein Kaufvertrag zustande, wird die geleistete Anzahlung auf die erste Anzahlung in Höhe des hälftigen Kaufpreises angerechnet. Kommt kein Kaufvertrag zustande, obwohl der Wunschhund geboren wurde, wird die Anzahlung von uns einbehalten. Auch wir möchten sicher sein, dass unsere Welpen sehnlichst erwartet werden und nicht am Abholtag auf gepacktem Koffer sitzen und das neue Herrchen oder Frauchen kommt nicht, um den kleinen Boel abzuholen, weil schon ein Welpe aus einem anderen Zwinger zuhause eingezogen ist, oder es steht Nachwuchs an, oder ein Haus muss gebaut werden und man dann vielleicht auch noch "vergessen" hat, bei uns abzusagen. Das ist ein alsolutes No go!  Es ist dann für uns mit hohem Aufwand verbunden, einen 8 Wochen alten Welpen in eine passende Familie zu vermitteln, ohne dass einem dabei die Zeit wegläuft. Schließlich ist die Prägezeit in der neuen Familie für den Welpen eine ganz wichtige Sache!